Dienstag, 18. Dezember 2007

Frohe und gesegnete Weihnachten


Liebe Freunde, ich fahre morgen in die Weihnachtsferien und wünsche Euch allen schon mal eine friedliche und besinnliche Zeit.
Ich bin am 10. Januar zurück - da haben Jupiter und Pluto schon in Steinbock gewechselt und alles wird hoffentlich ein bisschen ruhiger.
Cheerioh!

Samstag, 15. Dezember 2007

Nur ein Spaß

Hier was Nettes fürs Wochenende:

Anklicken!

Ein Kakadu, der richtig gut tanzen kann - hat mal wieder nix mit Astro zu tun.
Viel Spaß!

Dienstag, 11. Dezember 2007

Jupiter - Pluto: God's Song

Randy Newman ist einer der ganz großen amerikanischen Komponisten. Als Interpret hat er sich nur langsam durchgesetzt - vielleicht, weil er auf den ersten Blick nicht so toll aussah und seine Stimme so einen nasalen Klang hat. Egal, es dauerte bei ihm einfach länger, und solange schrieb er eben sehr erfolgreich Hits für andere und Filmmusiken.

Randy Newman, geboren am 28.November 1943 um 20h02 in Los Angeles, USA (Quelle: astrotheme)
Horoskopzeichnung

Randy Newman ist ein Schütze mit Krebs-Aszendent und vollgepacktem 6. Haus - da geht die Arbeit nie aus. Er wurde in eine Familie von Musikern geboren und fing mit 17 an, das Familienerbe fortzusetzen. Dabei war ihm ein Talent-Aspekt besonders behilflich - Merkur (in Schütze) und Venus (in Waage) stehen in sehr hilfreichem Sextil (60°) zueinander. Er kann also seine Gedanken (Merkur) besonders schön (Venus) formulieren. Leider kam das in Amerika nicht so gut an, denn er befasste sich auch mit der Außenpolitk (Schütze):

„No one likes us/ I don't know why/ We may not be perfect/ But heaven knows we try/ All around even our old friends put us down/ Let's drop the Big One/ and see what happens/ We give them money/ But are they grateful?/ No, they're spiteful/ and they're hateful/ They don't respect us/ So let's surprise them/ We'll drop the Big One/ And pulverize them."

Ja, das kam schon 1972 bei der Regierung nicht so gut an und ist heute immer noch aktuell wie nie.
Als Schütze machte sich Newman eben Gedanken über Gott und die Welt - obwohl er nach eigener Aussage gar nichts glaubt. Ein schönes Beispiel dafür ist "God's Song", der mich immer wieder zu Tränen rührt. Im Großen und Ganzen geht es darum, wie die Menschen Gott lieben und er sich nur über deren Naivität wundert.

Man means nothing, he means less to me
Than the lowliest cactus flower
Or the humblest Yucca tree
He chases round this desert
'Cause he thinks that's where I'll be
That's why I love mankind
...

How we laugh up here in heaven at the prayers you offer me
That's why I love mankind
...

I burn down your cities - how blind you must be
I take from you your children and you say how blessed are we
You all must be crazy to put your faith in me
That's why I love mankind
You really need me
That's why I love mankind

Auf YouTube gibt's eine Version, illustriert mit einer Art Computerspiel ("Die Siedler") und schlimmen menschlichen Schandtaten (Atombombenabwurf u.ä.).
Take a look!



Montag, 10. Dezember 2007

Venus - Pluto: Rammstein als Schlüpferstürmer

Nun kommt es raus: Ich bin Rammstein-Fan, und zwar ohne Wenn und Aber! Das liegt wahrscheinlich an der Mars-Pluto-Konjunktion an meinem Aszendenten, ich habe jedenfalls einen starken Sinn für Männer mit nacktem (muskulösem) Oberkörper und martialischem Bühnenzauber. Ich finde es toll, wenn sie stampfen und schwitzen und das Publikum zur Raserei treiben.
Momentan geht ja Venus durch den Skorpion und Jupiter beflügelt Pluto - die richtige Zeit, um sich ein bisschen deutsche Mörtel-Mucke zu geben.


Donnerstag, 6. Dezember 2007

Jupiter-Pluto: Der Gotteswahn

Dieser freundliche Mann hat einen enormen Sturm im Wasserglas ausgelöst und sich mit allen religiösen Fundamentalisten (egal ob ost oder west) gleichzeitig angelegt: Der Wissenschaftler Richard Dawkins ist der Mann der Stunde. Ich sah neulich im Fernsehen ein Interview mit ihm (auf 3sat) und dachte: Dieser Mann hat ja wirklich vor nichts Angst.
Er schrieb den Bestseller "Der Gotteswahn" (The God Delusion) und der verkaufte sich millionenfach (allein das reicht ja schon für journalistische Kritik - NEID!!!).
Seine These: Die monotheistische Welt ist nur eine von vielen denkbaren (und bereits vergangenen). Die Wirklichkeit ist doch viel großartiger, wenn man sie vorurteilsfrei betrachtet. Und an Gott (als Schöpfer etc.) zu glauben, macht ungefähr so viel Sinn, wie an ein großes fliegendes Spaghettimonster (oder eine kreisende Teekanne etc.).

Zur besseren Vorstellung hier mal ein kurzer Ausschnitt:
"Der Gott des Alten Testaments ist die unangenehmste Gestalt der gesamten Dichtung: eifersüchtig und auch noch stolz darauf; ein kleinlicher, ungerechter, nachtragender Kontroll-Freak; ein rachsüchtiger, blutrünstiger ethnischer Säuberer; ein frauenfeindlicher, homophober, rassistischer, kinds- und völkermörderischer, ekliger, größenwahnsinniger, sadomasochistischer, launisch-boshafter Tyrann."

Richard Dawkins, geboren am 26.3.1941 in Nairobi/Kenia

Dawkins ist Widder mir drei Planeten (Mond, Merkur, Venus) im kreativen Zeichen Fische und einem sehr bodenständigen Steinbock-Mars. Er wurde in eine britische Soldaten-Familie geboren, die bald wieder nach England zurückversetzt wurde. Dort studierte er Biologie und ist inzwischen Professor in Oxford.
In bester angelsächsischer Tradition hinterfragt er die Binsenweisheiten, mit denen wir aufgewachsen sind - und es bleibt kaum noch etwas übrig, das den ganzen militanten Ärger lohnt.
Es braucht ja eine Menge Widder-Energie (und Steinbock-Mars-Durchhaltevermögen), um sich mit der religiösen Bible-Belt-Gemeinde und der Al-Qaida-Fraktion gleichzeitig anzulegen. Dawkins hat Glück, dass er als englischer Professor genügend akademische Leichtigkeit mitbringt, um den Medienterror auszuhalten. Er ist ja zudem gewitzt genug, um auf alles eine applausfähige Antwort zu haben - seine lockere Präsens läßt einen luftigen Zwillinge-Aszendenten vermuten.
Ich bekam das Buch zum Nikolaus - und freue mich auf die Weihnachtszeit, in der ich es verschlingen kann.

Richard Dawkins' Webseite

Richard Dawkins im Interview

Samstag, 1. Dezember 2007

Jupiter + Pluto = Jackpot!


Astrologie live: Am 11. Dezember trifft Planet Jupiter auf Kleinstplanet Pluto, und das bedeutet (unter anderem), dass mit massig Kohle zu rechnen ist. Nicht für alle, natürlich, sondern für ein ganz paar Glückspilze. Also nicht verzagen, wenn der Jackpot (38 Mio €) auch an diesem Samstag nicht geknackt wird - wir haben noch eine Woche Zeit, richtig reich zu werden. Mindestens.

Hier geht's noch schnell zum GROSSEN GELD

Der Weltraum - unendliche Weiten im Dezember

Hier kommt wieder der astronomische Link - ein toller animierter Film. Leider finden die interessanten Sachen im Dezember am Osthimmel statt - mein "den-Himmel-anhimmel"-Blick geht ja nach Westen, da gibt's wohl nicht soviel zu sehen.
Naja, ein anderes Mal!

Dezemberhimmel

Donnerstag, 29. November 2007

Allen Politikern ins Stammbuch

Johann Heinrich Voß (1751-1826)

Fürstenspiegel

Drei Lehren fass' ein Herrscher wohl ins Herz.
Die eine: dass er über Menschen herrscht;
Die andre: dass er nach Gesetzen herrscht;
Die dritte: dass er nicht auf immer herrscht.

Noch mehr über Voß (Wassermann) gibt's hier

Sonntag, 25. November 2007

Tolles Video über Astrologie und Geschichte

Leider auf englisch, aber ein echter Hammer!
Viel Spaß!


Samstag, 24. November 2007

Pluto bei der Arbeit - Pakistan

Dieser Herr macht uns große Sorgen, und es geht nicht nur um sein schwarzgefärbtes Toupet: Der (Militär-) Machthaber von Pakistan Pervez Musharraf hat es geschafft, wegen der Atombombe die Welt in Angst und Schrecken zu versetzen und den Konflikt um den Nahen Osten noch etwas zu intensivieren. Dynamisieren nennt man das - und da scheint Pluto nicht weit.
Das Land Pakistan wurde 1947 von Indien getrennt und selbständig - es ging damals auch darum, den muslimischen vom hinduistischen Teil des Landes zu trennen.

Pakistan, selbständig seit dem 14. August 1947, 0h00 in Karachi
(Nicholas Campion's Book of World Horoscopes)

Pakistan ist also ein selbstbewusstes Löwe-Land, mit dem Mond (Volk) in Krebs und einem recht territorialen Stier-Aszendenten. Pluto, Saturn und Venus in Löwe stehen in genauer Konjunktion im 4. Haus - ein Bild für die starke (muslimische) Verankerung des Landes. Wer sich mit Pakistan anlegt, bekommt den Zorn und auch den Hass des Volkes bald zu spüren. Jupiter in Skorpion (direkt am DC und im Quadrat dazu) sorgt dafür, dass Übertreibungen und Aufblasen ein beliebtes Mittel sind, um den anderen auf Abstand zu halten.
Kommen wir nun zum Konflikt des Tages: Der Mars (Militär) steht in Pakistan auf 29°55' Zwillinge - knapper gehts kaum noch und oppositioneller zu der großen Konjunktion von Jupiter und Pluto auf 29° Schütze Anfang Dezember 2007 auch nicht. Wie gesagt, es handelt sich um einen Mars-Konflikt. Bei einer Militärherrschaft wie in Pakistan braucht es also einen Machthaber, der über einen schwierigen Mars und/oder einen wichtigen Planeten Ende Schütze (oder Zwillinge) verfügt.
Und herein kommt - tadaa:

Pervez Musharraf, geboren am 11.August 1943 in Delhi/Indien (Zeit unbekannt)
Horoskopzeichnung

Musharraf ist also (wen wunderts) ebenfalls ein Löwe, seine Sonne steht nah bei der haarigen Pluto-Saturn-Venus-Konjunktion von Pakistan. Er regiert mit eiserner Hand und schwierigem Horoskop: Sonne und Mars (Stier) stehen im Quadrat zueinander, ebenso wie Mond (Schütze) und Venus (Jungfrau). Die Venus wird zudem noch von einem Saturn-Quadrat in Schach gehalten (Du must was leisten, um geliebt zu werden). Vielleicht sollte man ihm eine nette Frau ins Bett legen - Benazir Bhutto ist ja zu selbstbewußt.
Also ein Horoskop mit sehr viel Leistungsdruck. Musharraf hat hart geackert, um soweit zu kommen und wird sich nicht durch lauwarmes diplomatisches Gerede vom Thron schubsen lassen.
Er ist der Typ Politiker, der immer weiter macht, bis er ein STOP bekommt.
Aber welcher Politiker ist das nicht.

Montag, 19. November 2007

Auch wieder da: Silvio Berlusconi!

"They never come back" heißt es im Boxgeschäft, aber unter rückläufigem Mars ist ja Einiges möglich: Silvio Berlusconi will eine neue Partei gründen und Italien/Europa heimsuchen. Hoffentlich bleibt es bei der Idee, oder hätte man ihn doch nach St. Helena verbannen sollen?

Sonntag, 18. November 2007

Mars ist rückläufig - Post vom Versorgungsamt


Gestern bekam ich ENDLICH den Bescheid vom Versorgungsamt - beantragt hatte ich eine Neufeststellung meiner Behinderung (ich habe seit ca. 1989 MS) im April 2006. Das ist 19 Monate her, eineinhalb Jahre!
Diese kafkaesken Verhältnisse haben mich schon viel Kraft gekostet und ich weiß nicht genau, wie ich in Zukunft mit dieser Situation umgehen kann.
Ich brauche keinen Rollstuhl, fühle mich aber stark gehbehindert und kann insgesamt nicht so, wie ich will - für Mars am Aszendenten eine große Lernaufgabe.
Seit gestern also habe ich neue Voraussetzungen - mal sehen, was sich daraus machen lässt. Ich hatte schon gar nicht mehr mit Post gerechnet und bin gespannt, was der rückläufige Mars noch alles ausgräbt!

Freitag, 16. November 2007

Mars ist rückläufig - Bahnstreik


"Und alle Räder stehen still, wenn Dein starker Arm es will" - so oder so ähnlich zu beobachten momentan auf den deutschen Bahngleisen, wo die Gewerkschaft der Lokführer den größten Streik anzettelte, den die Deutsche Bahn (und ihre Kunden) im Nachkriegsgeschäft bislang gesehen haben.
Container stehen unabgeholt herum, Urlaubspläne fallen auseinander - vom verspäteten Zur-Arbeit-kommen mal ganz abgesehen. Vielen macht ein bisschen Abwechslung im trüben Alltagseinerlei ja Spaß, aber langsam ist es doch genug.
Gestern am 15.11. wurde Energieplanet Mars rückläufig - der Kraftmeier im Planetentheater hört erstmal auf, nach vorne zu preschen, er hat wohl doch noch einiges zu klären. Bis Anfang April, wenn er auf den Stand seiner Beidrehung wieder zurückgekehrt sein wird. In der Zwischenzeit trifft er oppositionell noch zweimal auf den wilden Pluto (am 2.Januar 2008 in Zwillinge und am 7.März in Krebs).
Was bedeutet das für den Bahnstreik? Im Zeichen Krebs ist Mars sehr an Gewohnheiten gebunden, er kämpft mit Stimmungen, ist schnell beleidigt und eingeschnappt. Und wenn es nicht so geht, wie er will, schmollt er und sagt NIX. Als beleidigte Leberwurst in die Schlacht zu ziehen ist natürlich nicht sehr ergiebig. Erstmal. Ich vermute (hoffe), dass das Weihnachtsgeschäft halbwegs normal verläuft und der große Showdown erst im Januar 2008 stattfindet, denn da ist Mars wieder im Zeichen Zwillinge, wo er mehr mit Transport und so zu tun hat.
Auch die beiden Pluto-Oppositionen sind nicht zu unterschätzen, besonders der März auf der Achse Krebs-Steinbock geht an die Substanz. Ein Generationenkonflikt deutet sich an - das Kind (Lokführer) möchte vom Übervater (Deutsche Bahn AG) endlich als eigenständig und erwachsen anerkannt werden. Ein eigener Tarifvertrag soll her, der den Lokführern Autonomie und Unabhängigkeit sichert.
Man will ja auf beiden Seiten Ziele erreichen, die dann auch auf Dauer zu halten sein werden - da braucht es eindeutig einen hartgesottenen Familientherapeuten.

Weitere Anzeichen für den Richtungswechsel von Mars:
Der Spiegel hat seinen Herausgeber Stefan Aust gefeuert, auch so ein Übervater.
Präsident Musharraf (Pakistan) wird offene Wahlen zulassen - am 9.Januar, da steht Mars wieder in den Zwillingen, ziemlich genau auf dem Mars von Pakistan.

Aber dazu beim nächsten Mal mehr.

Mittwoch, 14. November 2007

All girls, all Zeppelin!


Jetzt mal was ziemlich unastrologisches (gibt's das überhaupt?):
Eine New Yorker Mädchen (Damen-)Band, die originalgetreu (echt!) die Lieder der phänomenalen Stadion-Rock- Mega-Jungsband Led Zeppelin spielt und die alten Fans total umhaut. Sie heißen LEZ ZEPPELIN und haben monatelang gecastet und geübt, um jetzt eine Europatournee zu machen. Ganz ohne Hasenpfote und Drogenexzesse, dafür mit viel Gefühl und sehr begeisterten Fans.

LEZ ZEPPELIN auf MySpace:

Samstag, 3. November 2007

Mars wird rückläufig - Schill ist wieder da

Männerplanet Mars wird am 14.11. rückläufig und eine echte Rakete ist wieder aufgetaucht: Ronald Barnabas Schill, ehemals Hamburger Innensenator und inzwischen mit 1100 € Rente an der Copacabana untergetaucht.
Er war Taxifahrer, Model, Jurist, Richter "Gnadenlos", dann gründete er die Rechtsstaatliche Offensive und wurde schließlich in die Regierung von Hamburg gewählt. Leider versuchte er, Ole von Beust mit dessen Homosexualität zu erpressen, und das war's dann auch ganz schnell.
Diese "farbige" Biographie deutet schon auf sein Sternzeichen hin - Schill ist Schütze und sich für nix zu doof, Hauptsache es macht Stimmung.

Ronald Barnabas Schill, geboren am 28. 11. 1958 in Hamburg

Seine Sonne in Schütze bildet ein ziemlich exaktes Quadrat mit Pluto (huuuuh, Herrscher der Unterwelt!) - Herrn Schill ist also nichts wirklich fremd und er feiert, bis das Blut spritzt. Für sein bisweilen eigenartiges Benehmen mache ich die unaspektierte Venus verantwortlich (unaspektiert = keiner will wirklich mit ihr). Sein Liebesleben ist undeutlich - es gab ein Photo vom Flughafen mit der Ex-Frau von Udo Jürgens, die ja offensichtlich ein Faible für schwierige Männer hat.
Interessant finde ich seinen rückläufigen Mars im Zeichen Stier (wie im Horoskop von Eva Herman, die 2 Wochen älter ist) - er kriegt seine konservative Politik
selber nicht wirklich hin, macht angesichts von langweiliger Routine doch schnell den Rückzieher.
Nun musste er aber doch mal wieder nach Hause, weil sein Reisepass abgelaufen war. Und deutsche Zahnärzte doch die besseren sind (angeblich).

Donnerstag, 1. November 2007

Der Weltraum - unendliche Weiten im November

Hier kommt der link zum astronomischen Filmchen im November:

Amazing space

Viel Spaß!

Freitag, 26. Oktober 2007

Neued von janz weit draußen

Super Filmchen vom Hubble-Teleskop - mit Dank an Lynn Hayes.

Sonntag, 21. Oktober 2007

Burma - Birma - Myanmar

Selbst an diesem ziemlich pixeligen Foto ist zu erkennen, dass es sich um eine große Mönchsmenge handelt, die sich durch die Straßen von Myanmar schiebt - leider ist es nicht bei den friedlichen Protesten geblieben. Die Militärregierung sollte eigentlich zum Umdenken aufgefordert werden, schoß den Protest aber gnadenlos nieder und viele Mönche wurden ins Gefängnis verschleppt und gefoltert. Die fliehen konnten (z.B. Richtung Thailand), leben zur Zeit höchst erbärmlich in Aufnahmelagern jenseit der Grenze.

Mal abgesehen von meiner Begeisterung für den Buddhismus (und meinem Unverständnis dafür, wieso MÖNCHE verfolgt werden), bin ich als Astrologin natürlich auch an den planetaren Hintergründen dieser Tragödie interessiert - zumal Burma angeblich von "Hofastrologen" bestimmt wird.
Was ist da los?

Burma wurde am 4. Januar 1948 in die Unabhängigkeit (von Indien) entlassen. Nach dem 2. Weltkrieg war ja eine Menge nation-building angesagt. Der offizielle Startschuss fiel um 4h20, vor Sonnenaufgang (astrologisch als "glücksverheißend" berechnet). Das ergibt einen Schütze-Aszendenten mit Jupiter im ersten Haus - finde ich auch "glücklich".

Burma, gegründet am 4.1.1948 um 4h20 in Rangoon/MYA
Quelle: Nicholas Campion's Book of World Horoscopes

Bei einem Länderhoroskop deutet man die SONNE als Regierung, der MOND ist das Volk. Natürlich ist die Regierung in diesem Land (aufgrund seiner Steinbock-Sonne und seinem Steinbock-Merkur) in hohem Maße von Steinbock-Eigenschaften geprägt und hart im Nehmen. Sie setzt sich großen Schwierigkeiten aus, um zu sich selbst zu finden - mal freundlich formuliert. Als eines der letzten Länder der Erde gilt Burma als rigide und unbelehrbar. Ein besonders rechthaberischer Geist weht hier, und es kann nicht sein, was nicht sein darf.
Hinwiederum der Mond (das Volk) steht in Waage im Quadrat zur Sonne. Für ein Land eine sehr ungemütliche Konstellation, wenn das Volk mit der Regierung ständig überkreuz liegt.
Dazu kommt noch eine weitere Besonderheit - der Mond steht in Konjunktion mit Neptun. Ist die Bevölkerung nun verblendet - oder gar erleuchtet? Mit Neptun im Gepäck ist ja vieles möglich. Zum Beispiel, dass das Volk belogen wird.

Auf jeden Fall sind 90% der Bevölkerung Buddhisten und auf die Straße gingen die Mönche - um gegen die miserablen Lebensbedingungen zu protestieren.

Burma hat also eine Steinbock-Sonne und Saturn im Quadrat zur Mondknotenachse - die Militärjunta würde es sich garantiert keinen Deut einfacher machen, als unbedingt nötig. Wer sich richtig abarbeiten will, ohne Aussicht auf Änderung oder gar Erleichterung, der sollte nach Burma gehen. Sisyphus schuftet
hier zur Zeit am liebsten.

Von den Bewegungen im Zeichen Steinbock in den 80er Jahren (Neptun und Uranus sind hier immerhin tätig gewesen und brachten den Ostblock zum Einstürzen bzw. Umwandeln) ist in Burma nicht soviel zu spüren gewesen - jedenfalls nicht so spektakulär im Sinne des demokratischen Weltgeistes.
Am 8.8.1988 gab es (mal wieder wirtschaftlich begründete) wochenlange Unruhen, die allerdings ebenso blutig niedergeschlagen wurden. Seitdem heißt Burma offiziell Myanmar.

Und 2005 (der zweite Saturn-Return stand an und Pluto war über den AC gelaufen) wurde die Hauptstadt flugs ins Landesinnere verlegt, denn in der Pampa kann man ja nicht so schnell weggewischt werden - dachte sich wohl die Zentralregierung.
In der journalistischen Geschichtsschreibung ist immer wieder vom Orwellschen und komplett verlogenen Geist zu lesen, der im offiziellen Myanmar herrscht - eine echte Herausforderung zu Zeiten von Handy und Internet. Deshalb wird es der Zentralregierung wohl auch diesmal nicht so "leicht" fallen, die Proteste zu ignorieren und niederzutrampeln.

Ohne Pluto wird sich aber auch hier nicht wirklich was ändern. Und deshalb sage ich eine massive Umwälzung auch in Myanmar erst für die Zeit mit Pluto in Steinbock voraus - die Sonne von Myanmar wird ab 2011 belastet sein. Gleichzeitig wandert Saturn in Waage auf die schwierige Mond-Neptun-Konjunktion und Neptun in Wassermann hat den herrschsüchtigen Saturn in Löwe endgültig (oppositionell) lahmgelegt.

Bis dahin müssen wir uns gedulden, denn dann bricht die Zentralgewalt (Sonne) ganz von alleine zusammen. Und da werden auch die staatlich angestellten Astrologen nix dagegen haben.

Freitag, 19. Oktober 2007

Anstoß zum Dialog - Kicken für den Frieden


Falls noch jemand Zweifel hatte: Pluto in Schütze ist definitiv schuld an 9/11 und Jupiter in Schütze zeigt uns bald heilende Möglichkeiten. Das beweist der Interreligiöse Dialog, der auf dem Fussballfeld unter dem Titel "Anstoß zum Dialog" ausgetragen wird: Pfarrer gegen Imame, die Schiedsrichter sind jüdisch.
Die Hinrunde wurde von den Imamen gewonnen, jetzt gilt es, diese Schlappe auszugleichen. Zuerst sprechen alle eine "Selbstverpflichtung", und dann gehts los:

Anpfiff 19.Oktober 2007, 17 Uhr in Dortmund

Der Aszendent steht auf 7° Fische, beim nördlichen Mondknoten: Jetzt ist die Zeit! Der MC steht zwischen Jupiter und Pluto - wie wir alle. Einziger Wermutstropfen für die Deutung: Der Mond ist "void of course", wird bald das Zeichen wechseln, ohne noch was anzustellen. Dass er noch im Zeichen Steinbock steht, könnte man folgendermaßen deuten: Die Zeit der verhärteten Fronten ist bald vorbei.
Ufffh.

Donnerstag, 18. Oktober 2007

Lebenshilfe mit Pohlmann

"Und wenn es scheint, dass nichts gelingt
ja wenn es scheint, als ob nichts gelingt
ist manchmal das
ganz genau das
was uns weiterbringt.
...
Wer weiß, wozu es gut ist?"

Das singen Pohlmann zu leicht schrammeliger Gitarre und klingen ein bisschen wie der deutsche Jack Johnson - entspannt und der Zukunft zugewandt.
Ingo Pohlmann ist übrigens Stier mit publikumsfreundlichem Löwe-Mond - da wünschen wir doch viel Glück in der Arena der großen Träume.

Pohlmann auf MySpace

Pohlmann Homepage

Montag, 15. Oktober 2007

Saturn in Jungfrau - Strommafia


Seit Saturn ins Zeichen Jungfrau gewechselt hat (September 2007), macht es Sinn, sich über seinen Stromanbieter Gedanken zu machen. Der Energiehaushalt (Jungfrau) wird genauer unter die Lupe genommen (Saturn).
Al Gore hat den Friedens-Nobelpreis bekommen und Interesse an Umwelt und Nachhaltigkeit werden richtig schick. Geiz ist eben nicht immer geil und die Firma mit der größten Klappe muss nicht unbedingt auch den besten Strom liefern.
Zum Jahreswechsel 2007/8 wird wieder eine Preissteigerung angekündigt - angeblich wegen der notwendigen teuren Investitionen in erneuerbare Energien.

Dass das nicht stimmen muss, beweist LichtBlick - wer seine Stromrechnung zur Hand hat, kann ziemlich bequem wechseln. Im Berliner Raum kann man inzwischen auch (Bio-)Gas bekommen.

Mittwoch, 10. Oktober 2007

Eva Herman bleibt bockig

Was geht nur in dieser Frau vor? Sie hat es sich am Dienstag abend fast mit der gesamten Fernsehnation verdorben, musste sich von Johannes B. Kerner aus seiner Sendung ausladen lassen. Nach ca. 50 Minuten Gespräch, wo man nicht zueinander fand und sich gar gegenseitig verprellte.
Hermans jüngstes Buch "Das
Prinzip Arche Noah" ist ein krudes Gemisch aus konservativen familienpolitischen Ideen und wird besonders im Osten Deutschlands als Schnee von vorgestern eingeschätzt. Die katholische Kirche dagegen ist ganz begeistert - auch kein wirklich verkaufsförderndes Argument. Und am allerschlimmsten: Ihre konservative Einstellung (Frauen sind die besseren Haushälterinnen) zog auch rechtsradikale Fans an - Nazis machen Werbung für die blonde Eva.
Leider
geht die zur Zeit auch noch sehr ungeschickt auf die vielen kritischen Stimmen ein, nachdem ihr letztes Buch "Das Eva Prinzip" sich auch ohne Trommeln bestens verkaufte - und das alles, um womöglich ein paar Bücher mehr loszuwerden?
Bei JBK blieb sie ruhig, konnte aber ihre Gedanken nicht sinnvoll rüberbringen - und das als ehemalige Fernsehmoderatorin?!
Das gibt doch alles Rätsel auf. Vielleicht weiß das Horoskop ja ein paar Antworten?

Eva Herman, geboren am 9.November 1958 um 4h35 in Emden (standesamtl. Geburtszeit)

Horoskopzeichnung


Allein das Geburtsdatum 9.11. ist in Deutschland ja schon etwas Besonderes (u.a. Reichstagsbrand, Maueröffnung). Eva Herman (bürgerlicher Name Eva Feldker) ist also schon qua Geburtsdatum aufs Intimste mit Deutschland verbunden.
Darüberhinaus ist sie Skorpionin mit Waage-Aszendent, gut an ihrer freundlichen und netten äußeren Art zu erkennen. Waage und Skorpion sind zwei Zeichen, die aufeinander folgen, sich aber ansonsten spinnefeind sind - eine Waage würde sich niemals freiwillig auf gefährliches Skorpion-Terrain begeben.
So kann eine Skorpionin, noch dazu eine besonders forsche mit Sonne-Venus-Jupiter-Konjuntion, richtig Probleme mit ihrem Waage-Aszendenten haben, der ja stets nette Harmlosigkeit fordert.

Ganz nah bei Eva Hermans Waage-Aszendenten (verhaltensbestimmend im ersten Haus) steht der Mond in Waage, der ein mütterliches Verhalten und eine ganz spontane Entscheidung zur Nettigkeit, Verbindlichkeit und Freundlichkeit mitbringt - leider auch einen Hang zur Launenhaftigkeit und Unentschiedenheit. Der Mond im Zeichen Waage und dazu die Venus-Jupiter-Konjunktion - ein doppeltes Anzeichen für starke Weiblichkeit und sehr große Anziehungskraft. Das Eva NICHT hässlich würde, stand also schon im Horoskop!
Sie hat aber im Leben auch große Probleme mit ihrer Ausstrahlung gehabt und wurde (z.B.) von ihrem dritten Ehemann ziemlich krass verlassen - was ihren ersten Roman auslöste ("Dann kamst Du"). Private Probleme als Kreativitätsschub - das klingt doch vertraut, mir jedenfalls.

Damit sind wir bei Eva Hermans Merkur - er steht im positiven Zeichen Schütze, hat aber ein exaktes Pluto-Quadrat. Was gesagt wird (oder auch nur gedacht), hat Sprengkraft. Zur Zeit (Oktober 2007) steht Saturn auf Evas Pluto und fordert eine massive Beschäftigung mit ihrem Denken: Was kann ich sagen und was nicht und wie sage ich's am besten bzw. wie eben nicht.
Zu dieser sehr harten Konstellation kommt momentan ein leider schon langanhaltender Neptun-Transit (seit ca. 3 Jahren). Neptun steht für Verschleierung und unklare Zusammenhänge und läuft zur Zeit auf 20° Wassermann im Quadrat zu Evas Sonne (Skorpion), in Opposition zu ihrem Uranus (Löwe) und bald auch ins Quadrat zu ihrem Stier-Mars (23°).
Und dieser Mars ist nicht ohne - ein schwacher Mars, im Exilzeichen Stier, rückläufig und noch dazu ohne Aspekt mit dem Rest des Horoskops. Wenn man sich die Planeten als Figuren vorstellt, die im Kreis stehen und sich miteinander streiten oder gut verstehen - mit Mars redet in diesem Horoskop keiner!
Also führt er ein Eigenleben, was im Falle vom Kriegsgott Mars problematisch werden kann. Im Zeichen Stier ist er langsam, sinnlich und auch sehr konservativ. Am glücklichsten ist er, wenn er den eigenen Garten umgraben kann oder Brot bäckt oder den Liebsten massiert. Ein Family-Man sozusagen. Mit krassen Veränderungen kann er nicht gut umgehen.
Da blockiert er, stellt er sich stur und unbeweglich - so wie Eva Herman auf der Kerner-Couch.

Dienstag, 9. Oktober 2007

Glenn Gould - Exzentriker am Piano

Er ist etwas ganz Besonderes für viele, die ihn auch nur einmal klavierspielen hörten: Gouldianisieren heißt das Wort für "alles mit Glenn Gould in Verbindung bringen", ihn zum Nabel der Welt machen, sich komplett verzaubern lassen.
Diese außerordentliche Wirkung hat GG auf Männer und Frauen, alte und junge, gebildete und ungebildete. Ein Popstar des Musikbetriebs, und das, obwohl er mit 32 Jahren aufhörte, öffentlich aufzutreten und mit 50 starb.
Only the good die young.
Und wann wurde er geboren?

Glenn Gould, geboren am 25. September 1932 in Toronto, Canada, um 23h30 (www.astrotheme.fr)
Horoskopzeichnung

Eine Waage mit Krebs-Aszendent - nicht gebaut für das Grobe und Alltägliche, ein Feingeist mit vielen sonderlichen Eigenheiten.
Denn im verhaltensbestimmenden 1. Haus steht Pluto und fordert Hingabe und Opferbereitschaft von einer gesamten Generation. Im Zeichen Krebs dreht es sich natürlich um Heimat und Gefühl, und die Altersgenossen von GG hatten mit Vertreibung, Krieg, Gewalt und Zerstörung zu tun - überall auf der ganzen Welt. Im idyllischen Ontario konnte man sich davon noch etwas fernhalten - aber Pluto zeigt auch in der letzten Provinzecke noch seine Macht.
Glenn Gould begann im zarten Alter von 3 Jahren mit dem Klavierspiel, seine Mutter unterrichtete ihn. Mit 10 ging er auf ein Konservatorium - mit dem normalen Schulbetrieb hatte er sowieso nicht viel am Hut, er war ein Einzelgänger. Mit 21 debütierte er in New York und wurde Tage später von der Plattenfirma CBS verplichtet, der er bis zu seinem Lebensende treu blieb.
Seine Jugend war also ungewöhnlich und einsam - er lebte nur auf, wenn er musizieren konnte und gilt bis heute als Autist.
In der Comic-Serie "Die Peanuts" war er Vorbild für die Figur des Schröder, der in verschraubter Haltung den ganzen Tag lang das Klavier bearbeitet und nicht wirklich von dieser Welt ist.
Auch Glenn Gould bestand darauf, bei Aufnahmen seinen eigenen Stuhl mitzubringen - der quietschte bei jeder Bewegung und ist nur zu gebrauchen, wenn man ganz vorne auf der Kante sitzt.

Er war eben ein Exzentriker, könnte man höflich sagen. Auf seinen Plattenaufnahmen ist er immer mitsummend im Hintergrund zu hören, woran man ihn sofort erkennt. Interessanterweise war er der Ansicht, dass sich ein Verzicht aufs Mitsummen deutlich auf die Qualität seines Spiels auswirken würde - und so tat er es weiterhin.
Was seiner Breitenwirkung sicherlich zuträglich war, sind Mond, Venus und Mars im Zeichen Löwe im 2. Haus, wo die Talente sitzen.
GG war zwar ein Eigenbrödler, brauchte aber das Publikum. Er konnte gar nicht einfach total mit dieser Liebesbeziehung aufhören - aber er wollte diese Beziehung etwas mehr kontrollieren, wahrscheinlich, weil er so abhängig von Lob und Zuspruch war. Das führte so weit, dass er selbst Zeitungsinterviews Wort für Wort absegnen wollte und keine Note ohne Zustimmung sein Tonstudio verließ.

Das macht kauzig und einsam - aber interessant.

Glenn Gould spielt Bach

Freitag, 5. Oktober 2007

Aus dem astrologischen Alltag - STELLENANGEBOT!


Gestern bekam ich einen netten Anruf (passend zu Saturn in Jungfrau): Ein neugebackener Restauranteigner möchte für eine Weihnachtsfeier eine Astrologin buchen - gute Idee, nur leider stehe ich mangels Rampensaucharakter dafür nicht zur Verfügung. Ein deutscher Michael Lutin wäre hier der Richtige!

Wer biologisch korrekt lecker essen möchte:
ELYSANDER in der Leibnizstr. 45 (neben dem Tavola Calda, falls das jemand kennt).

Montag, 1. Oktober 2007

Der Weltraum - unendliche Weiten im Oktober

Hier kommt der link zum astronomischen Filmchen im Oktober:

Amazing space

Viel Spaß!

Montag, 24. September 2007

Pause bis Anfang Oktober


Liebe Freunde, ich mache eine Pause bis mindestens 5.10. - mir geht es nicht gut und ich muss mich ein bißchen von innen begucken.
Hier ist ein Bild von meinem besten Freund - vielleicht findet Ihr es auch so schön? Auf jeden Fall bietet es den besten Trost, den ich kenne.
A bientot - N.

Sonntag, 16. September 2007

Ernst Barlach, Antifaschist


Auf dem Rückweg vom Plauer See, wo es sehr erholsam und ruhig war, fuhren meine Mutter und ich über Güstrow und besuchten dort im Wald das Atelierhaus von Ernst Barlach.
Ich hatte bislang mit Barlach gar nichts am Hut und die Ausstellung war ehrlich gesagt auch gar nicht angetan, das zu ändern - allein die Atmosphäre im Ateliergebäude sprach für sich.
Barlach lebte als alleinerziehender Vater (das hat mich schon mal sehr beeindruckt) Anfang des 20. Jahrhunderts in diesem selbstentworfenen Haus mit riesigem Atelier. Seine Mutter kümmerte sich ums Enkelchen und er hatte auch eine Art Haushälterehepaar - naja, er war natürlich kein Übermensch.
Seine Hauptgegner waren aber die Nazis und jede Form von Militarismus - letzten Endes hat dieser Kampf ihn auch das (erfolgreiche) Leben gekostet. Er starb 1938 an einem Herzinfarkt.

Ernst Barlach, geboren am 2. Januar 1870 in Wedel/Holstein (Uhrzeit unbekannt)
Horoskopzeichnung

Ins Auge fällt sofort die ungewöhnliche Planetenballung im Zeichen Steinbock - Sonne, Mond, Merkur und Mars stehen da wie die Orgelpfeifen mit kräftiger Uranus-Opposition aus dem Zeichen Krebs. Das erklärt wahrscheinlich sein ungewöhnliches Privatleben (Familie, aber ohne Frau). Und mit weicher Schicksalsplanung würde er sich nicht abgeben, soviel war ja von Geburt an klar.
Mit seinem "Kriegerdenkmal", welches die schlimmen Erfahrungen mit dem Ersten Weltkrieg abbildete, geriet er 1932 bereits mit den Nazis aneinander - seine Werke wurden verboten und wenn möglich sogar vernichtet.
Auch seine zweite Begabung für die Schriftstellerei konnte er nicht mehr wirklich ausleben. Aus seinen Werken spricht viel Realismus und Mitgefühl - was für einen Krebs-Aszendenten sprechen würde.

Zum Thema Nie wieder Krieg noch ein Video:


Samstag, 8. September 2007

Kurzurlaub


Liebe Freunde, ich fahre jetzt in die Spätsommerfrische nach Plau am See an die Mecklenburgische Seenplatte - hoffentlich bleibt das Wetter nicht so trübsinnig. Am 16. bin ich wieder da, spätzens.
AHOI!!

Sonntag, 2. September 2007

Frieden im Nahen Osten 2 - Byron Katie


Byron Katie ist eine der bekanntesten amerikanischen Selbsthilfe-Gurus. Auch wenn man (wie ich) ziemlich skeptisch gegenüber diesen Grinsebacken ist, so kann man sich der absolut stresslösenden Wirkung ihrer Arbeit nicht entziehen.
Im großen und ganzen geht es darum, dass man seine Gedanken hinterfragt, denn die sind ansonsten schuld an jeglichem Unheil, das man sich denken (!) kann. Byron Katie nennt den Prozess "The Work" und er resultiert aus 4 simplen Fragen, die man sich selber stellt (funktioniert besser mit einem Gegenüber).
Gesucht wird ein Gedanke, der einem Stress bereitet (z.B. Mein Mann sollte mir besser zuhören.)

1. Ist das wahr?
2. Kann ich wirklich wissen, dass das wahr ist?
3. Wie reagiere ich, wenn ich diesen Gedanken denke?
4. Wer wäre ich ohne diesen Gedanken?

Spätestens beim 2. Schritt kommen schon Zweifel auf: Wirklich wissen kann man das Meiste ja nicht. Und das ist der Moment, wo das angeblich so feste Konstrukt ins Wanken kommt. Gibt es eine stressfreie Lösung, den Gedanken weiter zu denken? Meistens nicht. Ohne diesen immer wiederkehrenden Gedanken würde es einem besser gehen - würde man sich FREIER fühlen.
Bei The Work kehrt man nun noch den (vormals so festen) Gedanken um - aus "Mein Mann sollte mir besser zuhören" wird "Ich sollte meinem Mann besser zuhören" - umgekehrt ist meistens auch was wert.

Hintergrund dieser intensiven Lockerungsübung ist Byron Katies Überzeugung, dass alle festen Glaubenssätze auf Vorstellungen beruhen, die wir im Kopf verfestigt haben, um uns sicherer zu fühlen. Da aber das einzig Beständige der Wandel ist, wenden sich diese Vorstellungen irgendwann (meistens schon recht bald) gegen uns und wir bekommen Stress. Solche stressbeladenen Vorstellungen gilt es zu untersuchen - eben mit The Work.

Byron Katie selbst hat eine sehr schwierige Geschichte - sie ist erstmal durch die Hölle gegangen, bevor der Phönix aufsteigen konnte. Alle Süchte (Geld, Tabletten, Essen, Sex, Macht) hat sie persönlich durchlebt, bis alle Angst vor ihr hatten, sie in einer Anstalt lebte und dann eines Tages - plop - erleuchtet wurde. So wird es erzählt und wir können das glauben, denn von diesem Moment an wurde alles anders. Inzwischen reist sie durch die ganze Welt und hält überall Workshops ab, die auch auf ihrer Website hervorragend dokumentiert sind: Man kann sich zu den verschiedensten Themen Kurzfilme anschauen (auf YouTube) und erhält einen sehr guten Eindruck von The Work.

Byron Katie, geboren am 6. Dezember 1942 in Breckenridge, Texas

Das Therapeuten-Gen (Skorpion - Schütze) ist in diesem Horoskop besonders hervorstechend: Sonne, Merkur und Venus stehen nebeneinander im Zeichen Schütze, Mond und Mars im Skorpion. Das ergibt eine Geburt in der Dark-Moon-Phase - der Mond befand sich kurz vor Neumond und war denkbar klein, bereit zu verschwinden. Die dunkle Seite des Mondes ist die kreativste und introvertierteste - Alleinsein bringt den größten Gewinn.
Die Richtung in diesem Horoskop ist eindeutig: Zunächst geht das Unbewußte (Mond) auf die dunkle Seite (Skorpion), und zwar ohne Vorbehalte (Mars ist dabei). Danach erfolgt die Wandlung - Sonne, Merkur und Venus in Schütze fliegen direkt in den Himmel. Diese Erlösung kann aber erst erfolgen, wenn dem Unbewußten die Möglichkeit gegeben wurde, ganz tief in den eigenen Abgrund zu sehen (Skorpion).

Byron Katie bietet ihre Workshops für wenig Geld an und man kann ihr mit viel Gewinn zusehen, wie sie es immer wieder schafft, die verquersten und verfahrensten Probleme/Knoten zu lösen. Der Krampf im Solarplexus löst sich sehr schnell, und der Klient erkennt, dass die schlimmste Vergewaltigung nur in seinem eigenen Kopf stattfand. Und Freiheit und Frieden nur einen Schritt entfernt sind.
Diese geistige Arbeit kommt natürlich im Nahost-Konflikt wie gerufen, und Byron Katie hat auch diesbezüglich Dokumentationen im Angebot:

Aus dem August-Newsletter (mit Video zum Thema Israel - Krieg)

The Work Homepage

The Work online

Samstag, 1. September 2007

Frieden im Nahen Osten? Daniel Barenboim


Die politische Weltlage ist nach 9/11 nicht besser geworden, aber Israel und Palästina haben eine noch längere Tradition der Zwietracht. Bereits kurz nach der Staatengründung 1948 ging der Ärger los - und ist bis heute fester Bestandteil der Abendnachrichten.
Hintergrund ist die Neuaufteilung der Welt nach dem Zweiten Weltkrieg, als Israel, das verständlicherweise misstrauisch war und nun ENDLICH auch mal ein Zuhause haben wollte, seine eigenen Rechte anmeldete und Ben Gurion den Staat Israel ausrief -
8 Stunden, bevor das britische Mandat in Palästina, der gewünschten Gegend, auslief. Ein eigener palästinensischer Staat wurde danach nie wirklich gegründet, es blieb ein Kuddelmuddel aus verschiedenen Interessen, u.a. von Ägypten und Jordanien. Interessanterweise teilen Israel und "Palästina" sich auch noch die Hauptstadt (Jerusalem), was zu weiterem Ärger führt.

Wir haben also 2 Staaten mit einem fast identischen Horoskop:

Israel, geboren am 14. Mai 1948 um 16h00 in Jerusalem
Palästina, unabhängig am 15. Mai 1948 um 00h00 in Jerusalem

Man könnte sagen, das sind Zwillinge oder zumindest sehr enge Geschwister. Zwei Stiere, der eine mit Waage-Aszendent (Israel), der andere hat einen Wassermann-Aszendenten (Palästina).
Eine schwierige Struktur des Horoskops müssen die beiden sich teilen: Das große Kreuz in den fixen Zeichen, was auf beiderseitige Sturheit und unbewegliches Beharren auf dem eigenen Standpunkt hinweist.
Die Sonne (oberste Autorität) steht im Zeichen Stier, Mars (Militär) in Löwe, Chiron (Verletzlichkeit) im Skorpion und Lilith (Zickigkeit) im Wassermann.
Das ist doch schon mal ein explosives Gebräu.

Israel mit seinem Waage-Aszendenten hat es leichter, für gute Stimmung zu sorgen und auf kooperativ zu machen - der Mond steht allerdings im Zeichen Löwe und hält es immer wieder für selbstverständlich, dass man ihn für etwas Besonders hält. Ufffh.
Palästina mit dem Wassermann-Aszendenten hat Pluto und Saturn direkt am Deszendenten - gar nicht so einfach, mit denen zu sprechen, ohne ein Arschloch zu sein. Man wird fast automatisch zum gefühlskalten Monster. Oder Palästina selbst wird zum Ekel - es denkt sich immerzu neue Scheusslichkeiten aus.

Und nun zwei solche Prinzessinen auf der Erbse im Kindergarten? Da muss ein Sozialarbeiter ran, oder zumindest eine gut geschulte Vermittlungskraft, die immer hin- und herrennt. Wenn wieder einer eine Bombe wirft oder der andere die Mauer noch 10 cm höher baut. Eigentlich wissen wir ja, dass Mauerbau nix bringt, aber Israel argumentiert mit seiner schlimmen Vergangenheit und macht Kritiker ziemlich schnell mundtot.

Es gibt 2 Vermittlings-Versuche, die ich kreativ finde.
Der erste stammt vom Dirigenten Daniel Barenboim und heißt West-Eastern Diwan Orchestra. Es ist ein junges Symphonieorchester und besteht zu 40% aus israelischen, 40% palästinensischen und 20% internationalen Musikern. Am 28.8.2007 traten sie sehr erfolgreich in der Berliner Philharmonie auf.
Website des Orchesters

Daniel Barenboim, geboren in Buenos Aires am 15. November 1942 um 11h35
Horoskopzeichnung

Barenboim hat Sonne, Venus, Merkur und Mars im Skorpion und einen Wassermann-Aszendenten. Er ist also geboren, um in die Tiefe zu gehen, sich nicht mit Vorurteilen abspeisen zu lassen, immer weiter den langen plutonischen Bohrer anzusetzen und eine Heilung herbeizuführen, sei sie auch noch so schmerzhaft. Der Wassermann-Aszendent (mit Wassermann-Mond im 1. Haus) gibt ihm immer wieder die Energie, sich zu distanzieren und einen überpersönlichen Standpunkt einzunehmen.
Er betont die verbindende Kraft der Musik: Wer zusammen musiziert hat, wird nicht mehr gegeneinander kämpfen wollen.
Mitglieder des Orchesters erzählen, dass sie bald feststellten, dass sie mehr verbindet, als sie dachten: das gleiche Essen, die gleiche geliebte Landschaft, die gleiche Lieblingsmusik - oft gehen sie nach heißen Diskussionen einfach zusammen in die Disco und tanzen sich - ganz kreativ - den Ärger weg.


Der zweite beeindruckende Versuch stammt von Byron Katie, einer amerikanischen spirituellen Meisterin, und wird in einem gesonderten Artikel besprochen.

Der Weltraum - unendliche Weiten im September

Hier kommt der astronomische Link, diesmal mit einer zusätzlichen Grafik zur Herbst Tag-und-Nachtgleiche am 21.9.

September-Sternenhimmel

Der Text ist englisch, aber sehr gut verständlich. Viel Spaß!

Freitag, 31. August 2007

Pluto bei der Arbeit - Diana im Tunnel


Heute vor 10 Jahren starb Diana, Prinzessin von Wales. Die Sonne lief an diesem Tag - in dieser Nacht - über ihre Pluto-Mars-Konjunktion auf 6° Jungfrau, brachte also ihr Schicksal an den Tag. Eine Veränderung - wie auch immer - war unausweichlich, stand auf der planetarischen Roadmap.
Da ich persönlich auch im Sommer 1961 geboren wurde, teile ich mit Diana den Pluto-Mars und habe ebenfalls schon einige abrupte Lebensveränderungen mitgemacht.
Die letzte war/ist die Trennung von meinem Freund nach 7 Jahren - er kehrt zu seiner Ex-Frau zurück. Gestern abend haben wir beschlossen, den Kontakt erstmal einzufrieren und uns gegenseitig in Ruhe zu lassen.
Viel Glück beim Neuanfang!

Sonntag, 26. August 2007

Mondfinsternis am 28.8.


Am 28. September, das ist Dienstag, gibt es gegen Mittag eine komplette Mondfinsternis - in unseren Breiten natürlich nicht sichtbar. Die Grafik links ist für Berlin erstellt, und man kann schon auf den ersten Blick erkennen, dass es sich um eine recht dramatische Konstellation handelt: Ein großes Kreuz, bestehend aus Sonne (Jungfrau) und Mond (Fische), gekreuzt von Mars (Zwillinge) und Jupiter (Schütze). Die Mondknotenachse (Jungfrau-Fische) gibt dem ganzen noch eine karmische Richtung - es geht nicht mehr um Kontrolle, sondern um Hingabe an das, was sich bereits andeutet. Allerdings deutet die Quadratur von Mars und Jupiter an, dass mit Übersprungshandlungen gerechnet werden muss. Ein echter Knaller mit viel Zündkraft.
Privat sieht es eher traurig aus - die rückläufige Venus in Opposition zu Neptun gibt in Beziehungsangelegenheiten sowieso schon eine gewisse Destabilisierung vor - man kann sich nicht mehr auf das verlassen, was einen für gewöhnlich tröstete oder was einem Geborgenheit gab. Mond und Venus sind neptunisch eingefärbt, hängen mit allen Sinnen an Träumereien und machen sich gerne was vor.
AUFWACHEN!

Samstag, 25. August 2007

Astro*Carto*Graphy: Jimi Hendrix

Neulich las ich die hervorragende Hendrix-Biographie A room full of mirrors von Charles R. Cross und beschloss, das Hendrix-Horoskop doch mal auf den Globus zu legen. In meinem Astroprogramm (Sarastro) gibt es das wunderbare Tool Astro*Carto*Graphy und man kann die Planeten-Linien über den Erdball verteilt betrachten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man diese Energien (von Ort zu Ort unterschiedlich) wirklich deutlich spürt.

In Jimis Fall ist das insofern interessant, als er sich in Amerika zunächst halbwegs erfolglos den Arsch abgespielen musste. In verschiedenen Combos war er immer (bestenfalls) der zweite Mann, aber seine ganz ureigene Art, die Gitarre zu spielen und damit die Welt zu verändern, kam irgendwie erstmal überhaupt nicht an. Das änderte sich schlagartig, als er nach Europa ging (geschickt wurde) und in London beinahe vom ersten Tag an erfolgreich war. Die Jimi Hendrix Experience wurde zusammengestellt und faszinierte fortan Swinging London und die hippe Szene der sechziger Jahre. Hendrix war auf einmal der Nabel der Welt und konnte als reimportierte Sensation in Monterey und später Woodstock die Massen begeistern.

Jimi Hendrix, geboren am 27. November 1942 um 10h15 PWT in Seattle/Washington (Quelle: Taeger-Archiv)
Horoskopzeichnung

Ein doppelter Schütze mit Sonne, Merkur und Venus im 12. Haus, dazu noch eine knallige Opposition von Saturn und Uranus aus dem 6. Haus. Im quadratischen spitzen Winkel dazu (T-Quadrat) der Mondknoten und Chiron auf Ende Löwe - der Tierkreisbereich, der zur Zeit von Saturn und der rückläufigen Venus malträtiert wird - aber das nur nebenbei.

Der astrokartographische Hammer: Die Linien von Sonne-Merkur-Venus, dem ureigenen kreativen Talent von Jimi, führen aus Amerika heraus in Richtung Europa! Genauer gesagt durch Irland, Frankreich und Spanien - Südengland wird kurz gestreift. Aber wichtig ist: Die Richtung stimmt. Das Genie zeigte sich erst in Europa!

Ein Doppelschütze also mit der Sonne im 12. Haus - kein Wunder, dass er mit "Substanzen" kämpfte und sowas wie ein Vorzeigedrogenmusiker war - der erste Tote einer Reihe von Berühmtheiten (Joplin, Morrison...), die es nicht weiter als bis zum 27. Lebensjahr brachten.
Wenn man die Biographie des Journalisten Cross liest, ist man erschüttert über die Gedankenlosigkeit, mit der Hendrix Upper und Downer in immer größeren Mengen durcheinander nahm - zunächst einfach nur, weil er länger wach bleiben = musizieren wollte und dann, weil der Körper einfach auch mal schlafen wollte/musste.

Sein Ende fand er ihn London, wohin er nochmal wie auf Abschiedstour zurückgekommen war.
Er erstickte an seinem eigenen Erbrochenen, einer Mischung aus Rotwein, Heroin, Schlaftabletten und wasweißich. Er hatte sowas wohl schon öfter erlebt, aber in dieser Nacht war kein Schutzengel bei ihm, der das komatische Röcheln not-wendend interpretieren konnte.

Leider wissen wir nicht, wie Hendrix ohne Drogen geklungen hätte - einen Entzug hat er nie versucht.

Hendrix live in Woodstock

Sonntag, 19. August 2007

Neu im Kino: Schwarze Schafe


Heißer Tip in der Sommerpause: Der Berlin-Film Schwarze Schafe, der schnell und witzig und fast nur in schwarz-weiß die scharfe und schmuddelige Seite der deutschen Hauptstadt präsentiert. Mit toller Musik, rotzig, fetzig, sexy und voller Mitgefühl für die, die sich dem täglichen Überlebenskampf stellen und nach vollzogener Pleite immer wieder aufstehen. Ein Episodenfilm mit nur wenig bekannten Darstellern, macht einfach Spaß und hebt die Laune garantiert!

Schwarze Schafe Homepage

MySpace-Seite Schwarze Schafe

Freitag, 17. August 2007

Kreative Frauen: Amy Winehouse und die dunkle Seite

Sie hat's geschafft, ist on the cover of a Rolling Stone, soll mit den Stones auf Tour gehen - und begab sich letzten Endes doch in den Entzug. Dabei begann ihre weltweite Karriere mit dem Hit "Rehab" - They tried to make me go to rehab but I said NO, NO, NO.
Nun also doch.

Amy Winehouse ist ein englisches jüdisches Mädchen, 23 Jahre alt und so talentiert, dass man es gar nicht glauben kann. Ihre Stimme klingt so voll und erfahrungstrunken, dass man ungläubig blinzelt, wenn man die kleine Person sieht, aus der die
mächtigen Töne kommen. Seit früher Jugend singt sie Jazz und Soul und kommt inzwischen besonders in Amerika sehr gut an (träum weiter, Robbie Williams).

Was sagt das Horoskop?

Amy Winehouse, geboren am 14. September 1983 in London, GB (Quelle: Wikipedia)
Horoskopzeichnung

Eine Jungfrau im Drogen-Strudel? Ja, auch das kommt offensichtlich vor. Natürlich immer mit dem starken Wunsch, alles unter Kontrolle zu halten. Aber diese Dämonen sind offensichtlich stärker, das muss jeder irgendwann einsehen.
Die kleine Amy wurde als Tochter eines Taxifahrers und einer Apothekerin geboren, die Eltern trennten sich, als sie 9 Jahre alt war. Sie hörte schon früh viel Jazz und Soulmusik und sang den ganzen Tag dazu, wie es Kinder halt so tun. Nach der Schule begann sie sogar ein Geschichtsstudium, aber die Hormone waren stärker: Eine Konjunktion von Venus und Mars im Zeichen Löwe trieb sie raus auf die Bühne ins Scheinwerferlicht. Leider bekommt man da auch die notwendigen Streicheleinheiten und die Löwe-Energie hat sowas selbst-erfüllendes und kann/möchte am liebsten weitermachen, bis man Hundert ist.
Zur Zeit stehen ja mehrere Planeten auf Winehouse's Venus und Mars auf 20° Löwe, und wir können nur hoffen, dass sie mit etwas Hilfe die Probleme bewältigt.
Meiner Meinung nach ist für die falsche bzw. nicht vorhandene Selbsteinschätzung aber ihr Mond in Schütze zuständig, der laut ruft "Genug ist nicht genug!". Die meisten Drogenopfer haben auch eine starke Schütze-Thematik zu laufen: Unerfüllt wird zunächst Party gemacht, bis der Arzt kommt. Ein Empfinden für die eigenen Grenzen muss erstmal schmerzhaft erarbeitet werden. Saturn ist in diesem Fall lebenswichtig - Steinbock kommt ja im Tierkreis nach Schütze, ist sozusagen die natürliche Antwort auf die wilde und ausufernde Jagd nach Abenteuern. Die großen Drogentoten (Hendrix, Joplin, Morrison und auch Kobain) starben z.B. mit 27, kurz vor der Saturn-Wiederkehr.
In Winehouse' Horoskop steht Saturn in Konjunktion (Umarmung) mit Pluto auf Ende Waage - Anfang Skorpion. Es muss also ein Stirb-und-Werde-Prozess durchlebt werden, und erst nach vollzogener Vernichtung kann ein phoenixhafter Wiederaufstieg erfolgen. Dieser Prozess hat eine magische Anziehungskraft und wir werden alle leider noch warten müssen, bis auch Amy Winehouse 27 ist.

Sie selbst bezeichnet sich als typisches Papa-Kind, nur er könne ihr die "Flausen" austreiben. Immerhin hat auch eine Familienkonferenz dafür gesorgt, dass sie sich im August endlich in eine Entzugsklinik begab, nachdem ein massiver Cocktail aus Alkohol und Drogen einen Notarzteinsatz not-wendig gemacht hatte. Sie war wegen massiver Essstörungen reichlich abgemagert, und der Drogenmissbrauch und die Sauferei taten was sie immer tun - nichts gutes jedenfalls.
Viel Glück!

Amy Winehouse - Back to black

Samstag, 11. August 2007

Schöne Bilder


Die NASA veröffentlicht tolle Bilder aus dem Weltall, hier ist es ein Foto, das im Yellowstone National Park geknipst wurde. Es zeigt den hellen Jupiter und darunter einen Geysir, der regelmäßig in die Höhe schießt.
Bild des Tages vom 7.8.2007 auf Astronomical Picture of the day

Freitag, 10. August 2007

Venus ist rückläufig


Venus ist momentan rückläufig - seit dem 27. Juli und noch bis zum 8. September. Auf 3° Jungfrau machte Venus kehrt und läuft zurück bis auf 16° Löwe. Das bedeutet, dass die 2. Hälfte Löwe und die ersten Grade Jungfrau zur Zeit unter besonderer Beobachtung stehen. Die meisten meiner Bekannten haben hier irgendwo ihren Radix-Uranus und den Pluto und es wird gewiss nicht ohne Probleme abgehen. Vor 8 Jahren machte Venus an der gleichen Stelle Ärger - vielleicht erinnert sich noch jemand an Beziehungs-Stress zur Zeit der großen Sonnenfinsternis im Herbst 1999? Dann gibt es jetzt eine Wiederaufnahme, so oder so.

Noch interessanter finde ich die Saturn-Parallelen zum Jahr 1978 - auch damals durchlief Saturn die letzten Grade des Zeichens Löwe, so wie heute. Ich machte damals Abitur und fiel danach in ein ziemliches Loch, weil ich keine Ahnung hatte, was ich mit der Zukunft anfangen sollte. Löwe ist in meinem 12. Haus.
Wie gut, dass ich Astrologin bin und weiss, dass Venus den Rückwärtsgang eingelegt hat. Und spätestens im Oktober, wenn sie sich zum dritten Mal mit Saturn getroffen hat, alles wieder verlässlich wird.
Denn dann sind sie beide im Zeichen Jungfrau gelandet und man kann wieder besser planen.
Hoffe ich mal!

Mittwoch, 8. August 2007

Der Weltraum - unendliche Weiten im August

Ein schöner link für Astronomie-interessierte:

Amazing Space

Donnerstag, 2. August 2007

YouTube - heißer Tip


Wieviele Sternzeichen-Angehörige braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?
Auf englisch

Sonntag, 29. Juli 2007

Like a bat out of hell - Meat Loaf

Neulich sah ich ein altes Video von Meat Loaf. Ich musste unwillkürlich lachen, weil es einfach so "drüber" war, so durchgeknallt und gleichzeitig herzerwärmend. Vielleicht war es auch nur die Erinnerung an die Zeit, als ich diese Platte für mich entdeckte (1979) - naja man erinnert sich eben mit sehr gemischten Gefühlen an die eigene Jugend.
Inzwischen gibt es dazu sogar einen Zeit-Artikel über eben diese Platte!
Meat Loaf ist ja ein sehr wuchtiger Mann mit etwas kartoffeligem Gesicht - da brauchte es schon etwas Aufbereitung. Die bestand damals in einer hübschen Bühnenpartnerin - viele seiner Hits waren ja auch Duette.
Was hat der Mann für ein Horoskop?

Meat Loaf, geboren als Marvin Lee Aday am 27. September 1947 um 16h23 in Dallas, Texas; Quelle: www.astrotheme.fr
Horoskopzeichnung

Meat Loaf (englisch für Hackbraten) ist eine geborene Waage mit Fische-Aszendent, also ein Mensch mit sehr viel Sinn für Kunst, die feinen Dinge des Lebens. Und kommt ausgerechnet mit so einem massigen Körper auf die Welt (er hatte bereits mit 2 Jahren Übergewicht). Zuhause durfte er nur die große Sehnsucht nach einer schöneren Welt entwickeln - der Vater war alkoholkrank und verprügelte regelmäßig die Familie. Als die Mutter an Krebs starb, war Meat Loaf 20 und ging zwecks eigener (und besserer) Lebensgestaltung nach Los Angeles.
Eigentlich wollte er Schauspieler werden, machte aber optisch nicht den richtigen Eindruck. Außerdem hatte er eine wunderbare Gesangsstimme - klar und kräftig und locker mehrere Oktaven umfassend. Ende der 70er Jahre trat er in dem Musical "The Rocky Horror Picture Show" auf, das brachte den ersten Erfolg.
Mit dem größenwahnsinnigen Komponisten Jim Steinman nahm er 1977 die Platte "Bat out of hell" auf, die sich langsam, aber gewaltig zum Millionenseller entwickelte.
In Meat Loafs Horoskop finden wir die Sonne in Konjunktion mit Venus und Neptun - er war also für Traumwelten wie geboren und konnte sich in Phantasievorstellungen herrlich reinsteigern. Mit weißem Rüschenhemd über der fetten Brust und einem rotem Seidentuch (zum Schweißabwischen) stellte er mit jedem Song kleine Minidramen auf die Bühne - bevorzugt aus der verschwitzten Teenagerwelt. Es ging um Sex und wie man ihn bekommt oder auch nicht bekommt - und ihn dann letzten Endes doch noch kriegt und sein Leben lang dafür bezahlen muss. Wie im richtigen Leben eben.

Die Platte "Bat out of hell" war extrem erfolgreich und jeder Versuch, diesen Erfolg zu wiederholen, schlug letzten Endes fehl. Aber sie sichert sowohl Meat Loaf als auch dem Komponisten Jim Steinman genug Tantiemen, um weiter durch die amerikanische Provinz zu touren und etwas Operettenlärm zu machen.

Demnächst wird Meat Loaf 60. Seine Lebensaufgabe?
Der absteigende Mondknoten kommt aus dem dunklen Skorpion und steht in Konjunktion mit Jupiter - der Kick aus der Hölle.
LIKE A BAT OUT OF HELL.

Paradise by the dashboard light

Mittwoch, 25. Juli 2007

Pluto bei der Arbeit - Ulrich Mühe ist gestorben


Es war für mich die Nachricht des Tages: Bereits am vergangenen Sonntag starb der wunderbare Schauspieler Ulrich Mühe - und ist bereits beerdigt. So, als wolle er die Öffentlichkeit nicht mehr als irgend notwendig anteil haben lassen am letzten Kapitel seines Lebens.
Dabei war gerade das die Rolle gewesen, die ihn in den letzten Jahren bekannt gemacht hatte: Er war der Pathologe Dr. Robert Kolmaar in der ZDF-Serie "Der letzte Zeuge". Einem noch größeren weltweiten Publikum wurde er als Stasioffizier in dem deutschen Oscar-Drama "Das Leben der anderen" bekannt.
Bereits bei den Oscar-Verleihungen wusste er, dass er Magenkrebs hat und sich bald einer schwierigen Therapie würde unterziehen müssen. Diesen Kampf hat er leider verloren.
Ich bin Mühe-Fan seit ca. 1985, als ich ihn am Ostberliner Deutschen Theater in verschiedenen Rollen sah. Mir ist vor allem seine feinnervige Durchsichtigkeit in Erinnerung, eine traumwandlerische Darstellung all dessen, was man nicht in Worte fassen kann oder möchte - in der DDR ein ganz besonderes Talent.

Sein Horoskop kann man aus den Angaben von Wikipedia errechnen:

Ulrich Mühe, geboren am 20. Juni 1953 in Grimma, Sachsen

Ein sensibler Zwilling mit dem Mond in Waage und Mars und Merkur in Krebs. Diese Krebs-Planeten sind für mich eine Erklärung dafür, warum er Emotionen so hervorragend leise darstellen konnte, selbst aber oft Opfer blieb in Situationen, wo etwas weniger Betroffenheit und mehr Klarheit notwendig gewesen wäre. Dazu gehört seine Verstrickung mit Jenny Gröllmann, seiner ersten Ehefrau, die ihn für die Stasi bespitzelt haben soll - und die vor einem Jahr ebenfalls an Krebs starb.
Zum Verhängnis wurde Ulrich Mühe natürlich seine eigene DDR-Geschichte, denn die Magenempfindlichkeit stammte aus seiner eigenen Vergangenheit. Als Grenzsoldat musste er sich bereits einer komplizierten Magen-OP unterziehen - einfach weil er diese Arbeit an der innerdeutschen Grenze nicht mehr aushielt, und Magengeschwüre produzierte. Was soll einer mit Waage-Mond auch machen? Der dieses offensichtliche Unrechtssystem nicht mehr mittragen will? Und mit Krebs-Mars nur emotional reagieren kann und die WUT in sich reinfrisst?

Aus dieser Zeit stammten Mühes Magenprobleme. Und als er 2006 in die Rolle des Stasi-Offiziers Gerd Wiesler schlüpfte, brach alles wieder hervor. Und nach den moralischen Kämpfen der letzten Jahre, die er nie wirklich für sich gewinnen konnte, hatte sein Körper wohl keine Kraft mehr.
Er war eben in der Kunst ein Gewinner - in der Wirklichkeit ein Mensch.
Seine Sonne steht auf 28°-29° Zwillinge, und der planetarische Unhold Pluto, Herr der Unterwelt, wandert seit Februar 2007 durch die Opposition auf 28° Schütze. Diese destruktive Kraft hat Ulrich Mühes Körper wohl einfach nicht mehr ausgehalten.


Das ZDF hat auf seiner Homepage einige Folgen von "Der letzte Zeuge" ins Netz gestellt.

Sonntag, 22. Juli 2007

Kreative Frauen: Joni Mitchell und ihr Krebs-Aszendent

Joni Mitchell ist die Mutter aller Singer-Songwriterinnen. In ihrer Vergangenheit hat es ein für sie sehr traumatisches Erlebnis gegeben - sie wurde mit 20 schwanger, unverheiratet und aus spießigem Elternhaus, und gab das Kind zur Adoption frei, weil sie keine Ahnung hatte, wie sie das alles schaffen sollte. 3 Jahre später war sie schon recht bekannt, aber mit gerade mal 21 wusste sie noch nicht mal, wo sie das Geld für Windeln herbekommen sollte. Der Vater verschwand nach Kalifornien, und Joni heiratete Mr. Mitchell - von dem sie sich nach einem Jahr schon wieder scheiden ließ. Sie wollte eben einfach nur weg von zuhause.

Hmmh - klingt interessant. Als Krebs habe ich ja eine Vorliebe für zu Herzen gehende Geschichten, also schaute ich mal nach:

Joni Mitchell, geboren am 7. November 1943 um 22 Uhr in Fort Macleod, Kanada
Quelle: Taeger-Archiv oder auch www.astrotheme.fr
Horoskopzeichnung

Das nicht so ganz verlässlich klingende Horoskop (Uhrzeit ist doch arg gerundet) ergibt eine Skorpionin mit Krebs-Aszendent, eine künstlerisch sehr feinsinnige Mischung - sensibel wäre das Stichwort für den Krebs-Aszendenten.
Und sehr von familiären, gefühlsmäßigen Vorgängen beeinflusst. Eine Frau also, der man die Kinder nicht wegnehmen sollte.
Und wenn sie sie selber weggibt, dann wird das ein Leben lang weh tun.

Als das Kind geboren wurde (19. Februar 1965), lief der karmische Mondknoten über Joni Mitchells T-Quadrat aus Mond, Venus, Mars und Saturn, was ja eigentlich für ein problematisches Frauenleben ausreicht - das T-Quadrat meine ich.
Krebs-Aszendent, Herrscher Mond in Fische, Venus in Jungfrau und Mars/Saturn in Zwillinge - das deutet schon auf ein schwieriges Gefühls- und Beziehungsleben hin. Wann immer einer dieser Planeten angesprochen wird, mischen die anderen sich automatisch mit ein - das ist nun mal so beim T-Quadrat. Wenn Mütterlichkeit gefragt ist (Mond), wollen Liebe, Erotik (Venus) und lustig-prickelnde Verlässlichkeit (Mars-Saturn) auch mitreden. Heraus kommt ein lautes Wirrwarr, Bliblablub und ach, ich lass es doch besser. Natürlich ist das Horoskop (der Mensch) damit nicht zufrieden, aber wir haben ja ein Leben lang Zeit dafür, den Knoten zu lösen.
Es dauerte bis März 1997, der nördl. Mondknoten lief über Joni Mitchells Jungfrau-Venus (und der südliche über ihren Fische-Mond), die schmerzhafte Opposition wurde also zwangsvereint. Beide, Tochter und Mutter, hatten schon geraume Zeit nacheinander geforscht und lernten sich nun endlich persönlich kennen. Natürlich war das alles kein reines Zuckerschlecken, wie auch, aber irgendein Schicksalsgott hatte zusammengefügt, was zusammengehörte.

Als Plutonikerin interessiere ich mich natürlich dafür, was denn passierte, als Pluto über ihre Mond-Venus-Opposition lief (Ende der 60er Jahre). Joni Mitchell beschreibt das als eine Zeit, in der sie sich extrem verletzlich fühlte und jederzeit in Tränen ausbrechen konnte. Das Ergebnis war das Album "Blue", das als ihr persönlichstes beschrieben wird.

Samstag, 21. Juli 2007

Wieder da!

Hallihallo, liebe Freunde des gepflegten Astrotratsches, ich bin wieder unter den Lebenden und mache mich an die Arbeit.
Die Hitze der letzten Woche hatte mich aus der Bahn geworfen - ich bin ja eher der angelsächsische Typ - 25° sind ideal, ab 30° mache ich den Käfer. Nun ist es auch hier in Berlin wieder einigermaßen erträglich und ich freue mich auf neue Posts und Kommentare.
Bis denne!

Donnerstag, 12. Juli 2007

Yellow Press: Günther Jauch kann auch anders

Ein Geburtstags-Glückwunsch geht an Günther Jauch, denn er ist sowas wie mein astrologischer Zwilling, zur selben Zeit am selben Ort geboren - nur 5 Jahre eher.

Günther Jauch, geboren am 13.7.1956 in Münster/Westfalen um 8Uhr40 (Quelle: Meridian)

Günther Jauch ist ein Krebs-Geborener mit fleissigem Jungfrau-Aszendenten. Ein guter Freund und verlässlicher Partner, denn er kann sich wunderbar einfühlen und kümmert sich instinktiv um die, denen er sich nahe fühlt.

In seinem Horoskop findet sich ein Aspekt, der ihn zum geborenen Schwiegersohn macht, und das ist der Mond im Zeichen Waage: Innerlich möchte er niemanden verletzen und ist stets um einen Ausgleich bemüht. Das, was einmal erarbeitet wurde, ist für Jauch sehr kostbar und soll auch bewahrt werden. Man wird sich von ihm nie betrogen fühlen, denn er hat einen siebten Sinn für Situationen, in denen es ungemütlich werden könnte und versucht stets, Schwierigkeiten zu vermeiden.

Das macht einen großen Teil seines Charmes aus. Die andere Seite dieser Medaille ist, dass er sich nicht klar und geradeheraus äußert, wenn er etwas ablehnt, sondern lieber eine aufmunternde Bemerkung macht, um die Stimmung nicht zu zerstören. Es könnte ja jemand verletzt werden, und das möchte er unbedingt vermeiden.

So gab und gibt es immer wieder Situationen, in denen er sich zwischen mindestens zwei Stühlen hin- und hergezogen fühlt. Es ist die größte Schwierigkeit für ihn, NEIN zu einer Möglichkeit zu sagen, denn damit würde er eindeutig Position gegen die andere Möglichkeit beziehen und womöglich jemanden vor den Kopf stoßen.

Auf diese Weise ist er mit „Wer wird Millionär“ und „Stern-TV“ und verschiedenen Werbeverträgen zu einem der häufigsten Gäste in unserem Fernsehzimmer geworden. (Unter uns gesagt: Zur Zeit nur noch von Kerner und Stefan Raab erreicht.)

In der Angelegenheit „Christiansen-Nachfolge“ waren es aber offensichtlich zuviele Hindernisse, die er nicht mehr in seinen Lebensplan integrieren wollte. Denn eigentlich (astrologisch gesehen) sollte er unabhängig arbeiten können, und ein öffentlich-rechtlicher Arbeitsplatz hätte ihm dann doch zuviel Anpassung abverlangt. Seine innere Stimme hat ihm jedenfalls deutlich abgeraten.

Jauch befindet sich momentan in einer Lebensphase, in der er die vergangenen 25 Jahre gütlich abschliessen will und nicht unbedingt etwas Neues anfangen sollte. Mit einem wirklichen Neubeginn ist erst ab Oktober 2007 zu rechnen, wenn Saturn seinen Aszendenten überläuft und dann ab 2008 die Bedingungen für einen glücklicheren Start gegeben sind.

Fremde Federn - Ulla Janascheck über das 11. Haus

Ich persönlich habe Sonne und Mond im 11. Haus und war oft unzufrieden mit der astrologischen Literatur - da ist von Freunden und Gleichgesinnten die Rede, so als wäre die Welt ein munteres Partytreiben ohne Sinn und Verstand und man selbst sowas wie Paris Hilton. Bei dem Artikel von Ulla Janascheck "Das 11. Haus - Das Luftschloss" habe ich mich schon besser verstanden (und natürlich auch ein bisschen aufgewertet) gefühlt. Das österreichische online-Magazin Sternwelten hat ihn jetzt veröffentlicht.

Das elfte Haus - Das Luftschloss - die Inspiration einladen

Dienstag, 10. Juli 2007

In eigener Sache


Liebe Freunde,
ich bin ja nun mal keine Computerexpertin und mühe mich so durch die vielen Möglichkeiten. Inzwischen kann ich hier ein link erstellen und auch Fotos veröffentlichen, worüber ich sehr stolz bin.
Auch haben Leser jetzt die Möglichkeit, gefahrlos Kommentare abzugeben - es geht hier doch viel mehr, als ich erstmal dachte und das Ende der Fahnenstange ist bestimmt noch nicht erreicht.

Habt einen schönen Tag!

Samstag, 7. Juli 2007

Der Weltraum - unendliche Weiten

Wer ein bisschen Englisch kann, sollte unbedingt mal auf diese Seite gehen:

Tonight's Sky

und dann "Play movie" anklicken - ein wunderbarer Film über die Höhepunkte am abendlichen Juli-Himmel ist zu sehen, leicht verständlich und bei klarem Himmel auch abends selbst nachzuvollziehen. Die Bilder stammen vom Hubble-Teleskop.
Viel Spaß!

Freitag, 6. Juli 2007

Neu im Kino: Flying Scotsman - Allein zum Ziel


Der fliegende Schotte ist ein echter Exzentriker: Graeme (Graham) Obree aus Nuneaton, Schottland, hat viel Energie darin investiert, den Bahnrekord mit einem selbstentworfenen Fahrrad zu brechen, 1993 und 1994. Das auffälligste war seine Sitzhaltung, die man locker mit Kackstellung umschreiben könnte, oder auch Embryohaltung: Er hielt seine Oberarme fest angewinkelt und an den Oberkörper gepresst und lauerte so auf möglichst wenig Windwiderstand. Er brach den Bahnweltrekord, wurde vom Radsport-Verband UCI wegen seiner eigenwilligen Haltung kritisiert und versuchte es mit einem neuentworfenen Fahrrad nochmal - wieder erfolgreich. Ein echter Kämpfer also, der nicht locker lässt und immer alles gibt. Das machte mich neugierig:

Graeme Obree, geboren am 11. September 1965 in Nuneaton, GB

Eine fleissige Jungfrau, und was sofort ins Auge fällt, ist die Konjunktion der Sonne mit Uranus und Pluto. Obree wurde Mitte der sechziger Jahre geboren, als Uranus und Pluto ihre Jahrhundert-Konjunktion bildeten. Verbunden damit waren jede Menge Rebellion gegen gesellschaftliche Anpassung und die Zerstörung althergebrachter Konventionen. Man ging gegen den Muff von tausend Jahren auf die Straße und auch in Vietnam kämpfte eine junge Generation gegen ihre verstockten Väter - natürlich nicht zum letzten Mal.
Ab 1965 gab es zu dieser explosiven Planeten-Konstellation noch eine Opposition des Planeten Saturn, was die Sache nur noch dringlicher machte: Saturn legte den Finger auf unverheilte Wunden und drängte darauf, dass ernst gemacht wird mit Wut, Ärger und allem, worüber der Teppich sich beulte.
Über den politischen Kampf von Obree ist nichts bekannt - sein Streit mit der Fahrradsport-Mafia ist jedenfalls abendfüllend und kommt von Herzen.

Was nicht so schön ist, sind die drei Selbstmordversuche.
Obrees Mond steht direkt neben Saturn im sensiblen Zeichen Fische und bildet ebenfalls eine Opposition zu Uranus und Pluto. Mond und Saturn (Depressivität)
in Verbindung mit Pluto bilden eine dunkle, brütende Energie. Obree wird häufig das Gefühl gehabt haben, unverstanden, isoliert und verflucht zu sein - und dagegen unbedingt angehen zu müssen (Sonne-Uranus). Also ein ziemliches Kraftwerk, welches ein Ventil sucht. Der Antrieb ist schier endlos und übersteigt das menschliche Maß (Pluto).
Immerhin hat seine Frau für ihn riesige Bedeutung - ohne sie hätte er das alles nicht durchgestanden, sagt er.
Der männliche Energieplanet Mars steht im dunklen und geheimnisvollen Zeichen Skorpion - bei einem Rennen holte sich Obree allein im riesigen Stadion den Geschwindigkeitsrekord zurück. Er fuhr in seiner Embryohaltung allein im Kreis und war trotzdem schneller als alle vor ihm - das muss man erstmal hinkriegen.
Als Selfmade-Man war er jedoch der UCI nicht geheuer. Aber wahrscheinlich war ihm der erneute Rekord dann auch genug und mit repräsentativen Auftritten hatte er es eh nicht so.

Ich bin gespannt auf den Film "Flying Scotsman - Allein zum Ziel", den Obree selber richtig gut findet:

Flying Scotsman Homepage

Dienstag, 3. Juli 2007

Solartaxi - Start mit Tücken

Heute um 13 Uhr startet der Schweizer Louis Palmer mit seinem Solartaxi eine Reise um die Welt. Leider hat er keinen Astrologen im Team, der ihn gebeten hätte, noch ein paar Tage zu warten - bis nächste Woche. Dann wäre nämlich Merkur wieder direktläufig!

Start der Weltumrundung: 3.7.2007 um 13 Uhr in Luzern

In diesem Horoskop steht der rückläufige Merkur DIREKT an der Himmelsmitte, dem MC - also maximal bedeutsam. Und für ein Unternehmen, dass mit Reisen zu tun hat, dürfte das nicht ohne Wirkung bleiben.
Erst am kommenden Montag den 9. dreht Merkur um 12h36 bei und kriegt (von der Erde aus gesehen) wieder langsam Tempo.
In einem Radiointerview berichtete Louis Palmer heute früh, es wäre bei der Planung bisher 3 Jahre lang alles gut gegangen - und jetzt zeigten sich im letzten Moment kleine Nickeligkeiten. Tranquillo, möchte man rufen - am Montag sollte sich das Blatt wieder wenden!


Solarttaxi Homepage

Samstag, 30. Juni 2007

Besser spät als nie - Barbra Streisand in Berlin

Heute abend tritt Barbra Streisand in der Berliner Waldbühne auf - im Rahmen ihrer allerersten (!) Europa-Tournee. Als Jüdin war es ihr bisher unmöglich, den Kontinent der Mörder zu betreten. Wahrscheinlich ging es mehr um das LAND der Mörder - Deutschland. Aber mit dem Alter, sagte sie selber, reift man, und nun ist es endlich soweit:

Barbra Streisand, geboren am 24. April 1942 um 5h08 in Brooklyn Heights, USA (Quelle www.astrotheme.fr)
Horoskopzeichnung

Sie wurde als Stier mit Widderaszendent geboren - Stier ist ja das glückliche Zeichen der Künstler und besonders der Sänger. Astromedizinisch ist Stier der Halspartie zugeordnet - der geläufigen Gurgel.
Der Streisand-Sonne im ersten Haus macht ein Leben lang das Pluto-Quadrat zu schaffen - Pluto steht Anfang Löwe im 5. Haus, ziemlich nah beim exibitionistischen Löwe-Mond. Mond/Pluto im 5. Haus muss auf die Bühne, natürlich mit scheusslichen Nebenwirkungen wie Lampenfieber und sehr störanfälligem Selbstbewusstsein.
Der laufende Saturn in Löwe hat sie wohl auch hier einige Hürden nehmen lassen, die erstmal unüberwindbar erschienen. Denn eigentlich ist Streisand für ihr divenhaftes Verhalten bekannt
(Löwe-Mond) - einmal problematisch, immer unmöglich. Auf diese Weise boykottierte sie z.B. die Oscar-Verleihungen und andere 5.-Haus-Veranstaltungen.
Den Medien gegenüber begründet sie ihre neue Weichherzigkeit mit ihren Stiftungen, für die sie jetzt noch mehr Geld sammeln will. Dabei geht es um Hilfe für Aids; mit der Streisand Foundation setzt sie sich für die Menschenrechte und die Aufhebung der Rassenkonflikte ein. Klingt doch gut. Uranus läuft gerade über ihre Fische-Venus und macht einiges möglich.
Das 10. Haus (weltlicher Erfolg) beginnt in Streisands Horoskop im Steinbock und der Herrscher Saturn steht im 2. Haus (Werte), zusammen mit Uranus und einem Trigon zu Neptun. Also kein Dagobert-Duck-Horoskop, sondern viel Arbeit (Saturn) auf ungewöhnliche Weise (Uranus) für Notleidende (Neptun).
Als Schwulenikone hat Streisand natürlich ein besonderes Interesse daran, ihre Fans in Europa und besonders in Berlin auch life zu beglücken - mit amerikanischen Sicherheitsmaßnahmen muss natürlich gerechnet werden.
Das passt zum heutigen Steinbock-Vollmond - es müssen eine Menge äußerer Grenzen beachtet werden (Mond in Steinbock) um das weiche Herz öffnen und die Gefühle fliessen zu lassen (Sonne in Krebs).
Und zur Zeit kann man das offenbar besonders gut bei Barbra Streisand.

Dienstag, 26. Juni 2007

Saturn-Neptun: Cesária Évora

Wer mal sehen möchte, wie Saturn-Neptun sich anfühlt, sollte auf YouTube die Sängerin Cesária Évora eingeben und sich dann das Lied "Petit Pays" anschauen.
Petit pays - je t'aime beaucoup.
Cesária Évora kommt von den Kapverdischen Inseln und singt wunderschön melancholische Musik - auf portugiesisch mit viel "Sodade"
(portugiesisch Saudade), dem unübersetzbaren Wort für freiwillige Traurigkeit, Weltschmerz, SEHNSUCHT.
Das ist für manche Menschen erstmal unvorstellbar - "wieso soll ich denn FREIWILLIG traurig sein?" höre ich immer wieder. Ich hoffe, dass viele Leser mit mir conform gehen, wenn ich sage: Manchmal muss das eben sein! Und es kann sich herrlich anfühlen, sich anrühren zu lassen und mitzugehen. Und auch mitzuweinen. Aber dazu braucht es eben NEPTUN.

Cesária Évora, geboren am 27. August 1941 in Mindelo, KVR (ohne Geburtszeit)

Eine Jungfrau mit Merkur, Neptun und aufsteigendem Mondknoten ebenfalls im tüchtigen Zeichen Jungfrau. Der Mond ist im tiefsinnigen Skorpion zu finden - eine sehr energetische Mischung. Saturn und Neptun stehen übrigens im sehr harmonischen Trigon zueinander, machen sich also überhaupt keinen Ärger.
Cesária Évora wird auch die "barfüssige Diva" genannt, weil sie eben immer barfuss auftritt.
Typisch für die Sodade ist die Sehnsucht nach einem Paradies in der Ferne. Im Video zu "Petit Pays" fährt Évora im local bus durch ihre Heimat und der Blick aus dem Fenster ist eher unscharf - so wie Menschen mit Brille aus ihrer Kinderzeit erzählen, als sie noch keine Brille trugen. Wie weich und unscharf damals alles aussah. Und wie groß ihr Schreck war, als sie zum ersten Mal durch angepasste Gläser sahen/sehen mussten.
Cesária Évora raucht übrigens, ganz jungfrau-untypisch, auch auf der Bühne. Sie liebt offensichtlich den Nebel, das Unklare, Atmosphärische. Und war aber ganz jungfrau-typisch in der Plattenproduktion sehr fleissig.


Cesária Évora: Petit Pays


Schaut mal rein!